Hauptspeisen

Sardinien trifft Sizilien

9. Juni 2018

Branzino mit Fregola Sarda und Parmigiana

 

Von unserem Sardinien – Urlaub habe ich einige Packungen Fregola Sarda, eine spezielle sardische Pastasorte, kleine Teigkügelchen, geröstet (tostada) oder natur (classica) mitgenommen.
Die Fregola ist eine herrliche Beilage zu Fisch und Meeresfrüchten.

Man kann sie wie Risotto zubereiten, oder al dente kochen und dann weiter verarbeiten.

Hier gab es sie zu Branzino (Wolfsbarsch) als weiter Beilage hatte ich als Melanzani-Fan Lust auf Parmigiana.

Für Die Parmigiana und die Fregola habe vorerst ich eine würzige Tomatensauce, angelehnt an das Rezept von Marcella Hazan geköchelt. 

3 klein geschnittenen San Marzano Tomaten
200 g aromatische passierte Tomaten (Dose)
1 Schalotte, in schmale Spalten geschnitten
1/2 Knoblauchzehe, fein gehackt
50 g Butter
Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker, ein paar Blättchen Basilikum

125 g Mozzarella, in Scheiben geschnitten
50 g Parmesan, gerieben

Nebenbei die Melanzani (Aubergine) in fingerdicke Scheiben schneiden, beidseitig salzen und 1/2 Stunde ziehen lassen.
Sodann auf Küchenpapier gut abgetropft und in Olivenöl beidseitig goldgelb anbraten.

In einer kleinen Auflaufform kleine Türmchen aus den Melanzanischeiben, Tomatensauce, Mozzarella (3 Lagen) schichten, mit Parmesanspänen bestreuen

und im Backrohr bei 180 Grad 20 Minuten backen.

Die Branzino-Filets auf der Hautseite 3x leicht einschneiden,  mit Limettenöl einstreichen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf einem Teller bereitstellen.

Die Fregola Sarda tostada lt. Packungsangabe 10 Minuten in Salzwasser kochen.Danach abgießen und mit etwas Olivenöl und einem kleinen Schöpflöffel Tomatensauce vermischen.

Den Fisch auf der Hautseite leicht mehlieren, in einer heißen Pfanne in Olivenöl – ebenfalls auf der Hautseite – braten, nach ca. 2 Minuten wenden und nur mehr kurz in der Pfanne belassen, die Filets sollen noch schön saftig sein. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.