Suppen - Vorspeisen

Süßkartoffeltoast mit Birne/Feige, Ziegenkäse, Honig und Walnüssen

19. August 2018

Meinen Füßen zuliebe gehe ich regelmäßig zur Fußpflege, eine angenehme Angelegenheit einmal im Monat.
Nicht nur wegen dem schönen Haus und Garten, wo sich dieses Studio befindet, sondern auch wegen der netten Plauderei, die sich dabei ergibt.
Es geht sehr oft ums Kochen, denn die liebe Frau Irene, die sich liebevoll um meine Füße kümmert, kocht sehr gerne, ich bin sicher, auch sehr gut.
So verbindet uns ein gemeinsames Hobby, über das wir uns gerne austauschen.
Frau Irenes Tochter lebt großteils in Spanien und hat von dort ein neues Tapas-Rezept mitgebracht, wie mir erzählt wurde.
Ob Tapas, kleiner Snack, Frühstück, Abendessen – egal, ich musste es ausprobieren.

Erzählt war es sehr schnell und mein Interesse war geweckt:
Scheiben von Süsskartoffel toasten – Ziegenkäse – Birne – Honig – Walnüsse – fertig.
Ich ging dann sogar noch etwas weiter, da ich neben frischen Birnen vom Obstbauern auch noch eine Feige vorrätig hatte. Außerdem wollte ich das gute Bio-Kürbiskernpesto, das ich zuletzt beim Slow-food-Markt der Erde erstanden hatte, mit einbauen.

Für 6 Stück Süßkartoffeltoast:

1 große Süßkartoffel
1 Rolle Ziegenkäse z.B. Chavroux oder auch heimische Ziegen-Frischkäsebällchen, die es eingelegt in verschiedenen Ölen gibt.
1 Birne
1 Feige
Honig
Walnusskerne
etwas Kürbiskernpesto
Pfeffer aus der Mühle, Fleur de sel

Die Süßkartoffel schälen und längs in nicht zu dicke Scheiben (6-7 mm) schneiden.
Birne entkernen, in dünne Scheiben schneiden, Feige in dünne Scheiben schneiden – ebenso den Ziegenkäse.

Den Toaster auf höchste Stufe einstellen und die Süßkartoffelscheiben darin toasten. Den Vorgang 3 bis 4 mal wiederholen, bis die Süßkartoffeln innen weich, außen kross und noch etwas bissfest sind.

Drei Stück wurden mit Kürbiskernpesto bestrichen, mit Birnenscheiben belegt, darauf Ziegenkäse, etwas Honig und Walnusskerne.
Die anderen Scheiben wurden mit Feigen, Ziegenkäse, Honig und Walnüssen belegt.


Abschließend wurde mit Pfeffer aus der Mühle und Fleur de sel gewürzt.

Wie ich feststellen konnte, ein sehr interessanter, gut schmeckender Snack der außerdem noch Kalorien spart.
100 g Toastbrot = 313 Kalorien
100 g Süßkartoffeln = 86 Kalorien und hoher Sättigungswert plus Vitamine und Elektrolyte!

Dieser Toast ist hinsichtlich Belag sicher noch ausbaufähig, z.B. mit Kräutern, etwas Chili, verschiedenen Gewürzen, geschmolzenen Tomaten, Ölpaprika, anderen Obst- oder Käsesorten, Feta oder Camembert, Avocado für Avocado-Liebhaber, Hummus, verschiedene Pestos, Sauerrahm …….

Only registered users can comment.

    1. Ja Eva, das fand ich auch, werde ich sicher auch noch in anderen Varianten probieren (ohne Ziegenkäse z.B. für den Hausherrn ??)
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.