Hauptspeisen

Tagliolini mit Artischockenpesto, Ofentomaten und Garnelen

16. September 2018

Vor ein paar Tagen bekam ich ein Glas mit gegrillten Artischockenherzen geschenkt.
Artischocken mag ich recht gerne, jedoch ist die Saison für frische Artischocken kurz, bei uns bekommt man sie vom Juni bis August, bei günstigen Wetterbedingungen vielleicht auch noch darüber hinaus.

Frische Artischocken sind sehr gesund, nicht nur als Gemüse- sondern finden auch in der Naturheilkunde vielseitige Verwendung (günstig bei Reizdarm, Leber, Galle, Cholesterin, Blutzuckersenkend).

Diese Wirkung hat die eingelegte Artischocke leider nicht mehr. Durch das Konservieren verliert das Gemüse nicht nur an Geschmack, sondern viele der gesunden Stoffe und deren Heilwirkung.

Dennoch habe ich mich über das Geschenk gefreut und ein wohlschmeckendes Pesto aus den in Öl eingelegtrn, gegrillten Artischocken gemacht, welches nicht nur als Brotaufstrich z.B. auf Crostinis gut schmeckt, sondern sich auch für Pastagerichte bestens eignet.

Es hat so gut geschmeckt, dass ich Euch meine Kreation nicht vorenthalten möchte.

Mengenangabe für 2 Portionen

200 g Tagliolini (frische Pasta aus dem Kühlregal)

Für das Pesto:

1 Glas gegrillte Artischockenherzen abgetropft 170 g
1 – 2 Knoblauchzehen, geschält, gehackt
50 g geriebener Parmesan
75 ml Olivenöl
1/4 Bund glatte Petersilie
1 TL Zitronensaft
Salz & Pfeffer

Zubereitung Pesto

Bis auf 6 Stückm die für die Garnitur verwendet werden, die abgetropften Artischocken in einen Becher geben und mit dem Mixstab pürieren. Anschließend mit Zitronensaft, Salz & Pfeffer abschmecken.

Die restlichen Artischocken in einer kleinen Pfanne rundherum anbraten.

Zubereitung Ofentomaten

4 Datterini-Tomaten vierteln, in eine mit Olivenöl ausgestrichene Form geben, mit etwas Staubzucker bestreuen, mit gutem Balsamico bestreichen und im Backrohr bei 200 Grad ca. 20 Minuten garen.

Zubereitung Garnelen:

250 g Garnelen geschält (TK-Ware, Bio-Aqua-Kultur)
1 große Knoblauchzehe, gehackt
1 El gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer, Chiliflocken aus der Mühle
2 EL Olivenöl
1 TL frisch gepresste Zitronensaft

Die Garnelen auftauen lassen, dann mit den übrigen Zutaten in einer Schüssel für eine Stunde marinieren.

Danach nochmals durchmischen und in einer heißen Pfanne ca. 4 Minuten rundherum braten, sie sollen noch saftig sein.

Die Tagliolini in reichlich Salzwasser ca. 3 Minuten kochen, in einer Pfanne mit dem Pesto, den Tomaten und den Garnelen mischen.
In tiefen Pasta-Tellern mit den Gebratenen Artischocken als Deko anrichten.

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.