Suppen - Vorspeisen

Lachs-Avocado-Tatar mit Wakame-Salat

24. November 2018

Es war gar nicht geplant, diese Vorspeise auf den Blog zu geben. Kann man ähnlich ja schon oft im Netz bewundern.
Ich hatte zuletzt bei unserem Familien-Menü zum Martinigansl nach einem kleinen, schnellen und vor allem leichten Starter gesucht und diesen dann vor der Gans serviert.

Da und dort wurde dann doch die Frage gestellt, wie ich es denn gemacht habe, also darf diese Vorspeise, etwas verändert und noch ein wenig aufgepeppt,  auf den Blog. Vielleicht eine Idee für die kommenden Feiertage.

Wobei ich da sogar ein wenig über meinen Schatten gesprungen bin, denn Avocado mag ich zwar, kaufe sie aber, im Gegensatz zu früher, eher selten.
Warum? Denn an sich ist die Avocado besonders für Vegetarier und Veganer ein wertvolles und sättigendes Lebensmittel, ob ihrer gesunden ungesättigten Fetten und ihres Vitaminreichtums.Ob als Aufstrich als Butterersatz, in verschiedenen Salaten, kalt oder warm, sogar vom Grill genosssen – eine Superfrucht per excellence.
Andererseits führte der Avocado-Boom besonders in Mexiko zu illegalen Abholzungen von Wäldern, der Einsatz von Pestiziden in den Monokulturen verschmutzt das Trinkwasser, nicht zuletzt ist der Wasserverbrauch für den Avocado-Anbau an sich schon sehr groß.
Diesbezügliche Berichte in den Medien haben dazu geführt, dass ich diese Frucht eher selten, dann aber bewußt und wenn möglich, mit dem Fairtrade-Siegel kaufe.

Menge für 2 Portionen ø 8 cm oder 4 Portionen ø 4 cm

150 g geräucherter Bio-Lachs, Rückenfilet (bei Frischfisch würde ich zum heimischen Saibling greifen)
einige Korianderkörner, fein gemörsert
grünen Koriander (fakultativ Petersilie), fein gehackt
einige Chiliflocken (fakultativ etwas fein gehackte Chilischote)
1 EL gutes Olivenöl
1/2 EL Kapern, fein gehackt
1 Avocado
1 kleine rote Zwiebel, fein gehackt
1/2 Zitrone (oder Limette)
Salz, Pfeffer
1 EL salzreduzierte Sojasauce
2 EL Frischkäse

Für die Garnitur:
Wakame-Salat (aus dem Glas)
etwas Reisessig
etwas salzreduzierte Sojasauce
Sesam

1-2 EL Kapern
Öl

Japanische Mayonnaise
1 Eigelb
1/2 EL Reisessig
Salz, 1 Prise Zucker
75 ml Pflanzenöl
75 ml Sojaöl

Den Lachs mit einem scharfen Messer fein würfeln. In einer Schüssel mit den Kapern, Koriander Körner und grün (bzw. Petersilie), Olivenöl abmischen, mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken.

Avocado entkernen, mit einem Löffel aus der Schale heben und ebenfalls fein würfeln. Mit Zitronensaft, der gehackten Zwiebel und Chili vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wakame Salat eventuell noch mit etwas Reisessig und Soja-Sauce abschmecken und etwas Sesam untermischen.
Für die Mayonnaise das Eigelb mit dem Handmixer unter langsamen Zugießen vom Öl zu Mayonnaise rühren. mit Reisessig, Salz und Zucker abschmecken.

Die Kapern in einer kleinen Pfanne in erhitztem Öl frittieren.

Avocado, eine dünne Schicht Frischkäse und Lachs in die gewünschten Servierringe schichten. Oben als besonderen Kick den Wakame Salat geben. Mit der Mayonnaise umkränzen und mit den Kapern garnieren.

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.