Hauptspeisen

Quiche mit roten Rüben und Feta

23. Januar 2024

Schon wieder ein neuer Quiche! Ja wir mögen Quiches und Tartes immer wieder gerne und es gibt auch schon etliche Rezepte und Varianten auf meiner Seite.
Quiches schmecken nicht nur sehr gut, sie sind nebenbei auch recht gute Resteverwerter, auf dem Teig – ob Mürb-oder Blätterteig – lassen sich Gemüse- Schinken, Käse und andere Reste mit einem Überguss aus Ei und Obers zu feinen pikanten Kuchen backen. Sie sind ein idealer Begleiter bei diversen Buffets, schmecken warm und kalt immer gut.

Diesmal habe ich den Quiche mit einem meiner Lieblingsgemüse zubereitet, mit Roten Rüben und Feta (ohne Ziegenkäse, wie ursprünglich geplant, dem Hausherrn zuliebe).


Auch die Roten Rüben sind schon in vielen Rezepten am Blog vorhanden, ob als Knödel, Risotto, Orzotto, im Polenta, als Carpaccio, gefüllt in Ravioli, am Flammkuchen, Schupfnudeln, Salat to go, etc.
Rote Rüben sind kalorienarm, sind gut fürs Herz und Leber, senken den Cholesterinspiegel und regulieren den Blutdruck.

Rezept für 3-4 Portionen, Quicheform 21 cm:

Teig:
200 g Mehl (Universalmehl)
100 g kalte Butter
1 Ei
1 1/2 EL kaltes Wasser

Fülle:
4 mittlere Rote Rüben (am Vortag im Backofen gegart)
1 rote Zwiebel
2 EL Maiskeimöl
1 EL Honig
1 EL Balsamico
Thymian, Salz, Pfeffer

Überguss (alles miteinader verrühren)
3 Eier
100 ml süßes Obers
100 ml Milch
Salz, geriebene Muskatnuss

Mürbteig zubereiten, in eine Quicheform geben, mit einer Gabel mehrmals einstechen, dann 1/2 Stunde kühl rasten lassen. Danach bei 200 Grad für 15 Minuten blind vorbacken wie ➡️ hier bereits beschrieben. Dann lauwarm abkühlen lassen.

Rote Rüben in Scheiben schneiden, Zwiebeln ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
Beides in Öl anbraten. Honig dazu geben, mit dem Essig ablöschen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen, auskühlen lassen.

Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Rote Rüben, Zwiebel und Feta auf dem blind vorgebackenem Teig verteilen, mit dem Überguss begießen. Wer will, streut noch Pinienkerne oder auch andere gehackte Nüsse darüber.
Den Quiche für 30 Minuten zu schöner Farbe backen.
Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.

Zum Quiche schmeckt Salat – diesmal Vogerlsalat mit rotem Chicorée.

Ich freue mich immer wenn etwas übrig bleibt, denn kalt schmeckt mir so ein Quiche fast noch besser als warm und das letzte Stück wird dann auch noch verputzt!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.